PARIS – Fashion Couture Shows und Insider Reise Tipps

By  | 0 Comments

Read this in: Englisch

Paris Fashion und Insider Reise Tipps von Experten

Wenn man reist, dann sieht man verschiedene Destinationen und dementsprechend auch unterschiedliche Menschen. Jede Stadt und jedes Land hat seinen eigenen Style. Dieses Jahr hatte ich eine Einladung, diverse Couture Shows zur Fashionweek in Paris zu sehen. Leider war es mir nicht möglich dabei zu sein. Vielleicht ja im Juli.

Nichtsdestotrotz habe ich ein paar coole Couture Designer heraus gesucht und ein paar Reise Blogger nach deren ganz speziellen und vor allem geheimen Tipps über Paris befragt.

Wolltest du schon immer wissen, wo die ganzen Angestellten der großen und wichtigen Modehäuser wie LV oder Hermes essen gehen?

Wie kann man bei der Besichtigung des Eiffelturm wertvolle Zeit sparen?

Paris

Paris

L’amour, la mode und conseils. Paris ist auf der ganzen Welt bekannt für diverse Dinge, doch vor allem für seine Mode.

When spring comes to Paris the humblest mortal alive must feel that he dwells in paradise. -Henry Miller

 

Fashion

Antonio Ortega

Spring/Summer Couture Collection

“My vision of couture is in constant evolution.”

Antonio Ortega ist in Mexiko geboren und aufgewachsen. Mit 8 Jahren entdeckte er bereits seinen Hang zur Mode. 2001 kam er nach Paris. Er reiste viel, lernte eine Menge, studierte bei den besten seines Faches und sein Traum wurde wahr. “Clothes that make a woman feel free and at her best.”

Credit : Antonio Ortega

(c)Antonio Ortega

Credit : Antonio Ortega

(c) Antonio Ortega

Patuna

Patuna wurde in Georgien geboren. Sie studierte in ihrer Kindheit Ballett und viele andere künstlerische Fächer. Sie machte diverse Abschlüsse mit hoher Auszeichnung. Sie liebt den glamourösen und eleganten Stil.Sie ist Direktorin und Eigentümerin von Patuna Fashion House.

(c) Patuna

(c) Patuna

(c) Patuna

(c) Patuna

DIDIT HEDIPRASETYO

Bekam den “Silver Thimble Award in 2006” und den “Bachelor of Fine Arts degree in Fashion Design in 2007”. Didit ist in Indonesien geboren, lebt aber in Paris. Er vereint in seinen Designs seine indonesischen Wurzeln mit dem “Neuen”.
2012 designer er in Zusammenarbeit mit BMW eine eigene 7er Serie “Styled by Didit Hediprasetyo”.
In einem Interview sagte er einst über seine “perfekte Kundin”:  “She might be wearing couture going for a coffee with a friend or going to the beach wearing a simple tank top and short.”

01 didit_2016january_look0002_Collage

(c) Didit Hediprasetyo

(c) Didit Hediprasetyo

(c) Didit Hediprasetyo

 

Reise Tipps

Was wäre Paris ohne ein paar richtig coole Insider Tipps? Wie bereits erwähnt, fragte ich für euch ein paar Reiseblogger. Die müssen es wissen.

Secret Restaurant

“Jeder kennt die berühmte Kirche La Madeleine. Sie ist nur wenige Minuten von der luxuriösen Rue Saint-Honore entfernt, wo man die besten und teuersten Boutiquen der Pariser Fashion Ikonen finden kann. Nicht viele Menschen wissen, dass unter der Madeleine ein (geheimes) Restaurant beherbergt wird. Um dort zu essen, muss man eine Mitgliedskarte haben. Diese Karte kostet nur 5 Euros. Wenn man diese hat, kann man so oft und so viel dort essen, wie man möchte. Die Gerichte sind recht einfach gehalten, aber gut. Das Ambiente ist einzigartig. Unterhalb der Kirche, umgeben von vielen Lokalen und der unglaublichen Boutiquen. Während der Fashion Week weiß man nie, wenn man dort unten alles zu Gesicht bekommt…”  Kelly Mazur from kellyellamaz.com

(c) Kelly Ella Maz

(c) Kelly Ella Maz

Kultur Tipps

“Ich bin ein richtiger Kulturliebhaber und war schon ganz aufgeregt, Paris endlich selber zu sehen. Ich wusste im Vorfeld, dass ich mindestens 4 bis 5 Museen besuchen würde. Ich kaufte ein 4 Tages-Ticket für Museen. Der Preis lag bei 56€ und mindestens 10 Tickets für den Transport waren mit inbegriffen. Ich habe eine Kostenrechnung gemacht und alles abgewägt, aber das war die günstigste Methode. Und es war definitiv seinen Preis wert. Man kann Stunden im Louvre verbringen, weil es riesig ist. Ebenfalls sehenswert war der Palast Versailles, Notre Dame, die Katakomben und die Alexander Brücke. Unbedingt im Hinterkopf behalten, dass fast jede Sehenswürdigkeit eine lange Schlange beinhaltet. Diese Zeit muss man mit einrechnen.” Menorca von Europediaries.com.

bottle-1088298_640

“Jeder Paris Trip muss definitiv mit dem Besuch der Katakomben gekrönt werden. Ein 2 Kilometer langes Labyrinth voller Knochen und Totenköpfe. 20 Meter unter dem Herzen von Paris. Man muss es einfach selbst sehen, um das richtige Feeling dafür zu bekommen. Es ist irgendwie faszinierend.
Insider Tipp: Am besten um 08.00 Uhr vor den Eingang stellen. Man muss lediglich 2 Stunden warten um tatsächlich rein zu kommen. Kommt man jedoch nach 08.00 Uhr, dann wartet man locker 3 bis 5 Stunden. Wir kamen an und waren die Ersten. Circa 5 Minuten später war eine Schlange von 200 Personen hinter uns.” Amanda von travellust.co 

———-

“Um Geld beim Besuch des Eiffelturm zu sparen, muss man die Tickets online bestellen und ausdrucken. Aber Vorsicht, es gibt zwei Optionen für die Tickets. Ein Ticket erlaubt einem den Besuch lediglich bis zur 2. Etage und das andere Ticket bis ganz nach oben. Meistens sind die Tickets zeitlich begrenzt. Das heißt dann, dass man innerhalb von 30 Minuten am Aufzug stehen muss.

Man kann die Tickets entweder ausdrucken, oder den Barcode am Smartphone vorzeigen. Tickets kosten 17€ für Erwachsene und €14.50 12-24yrs, €10 4-11yrs & frei für unter 4. Im empfehle im Restaurant Le 58 tour Eiffel (erste Etage) zu essen. Die Preise sind sogar human. Wir zahlten 25€ für Lunch und 27€ für eine Flasche Wein. Auf jeden Fall lohnt sich der Ausblick!” Corrina von  cherrysuedointhedo.com

I like Frenchmen very much, because even when they insult you they do it so nicely. -Josephine Baker

 

(c) Antonio Ortega

(c) Antonio Ortega

 

 

 

Kommentar verfassen