5 Fragen an Artur Gerber von TUIBLUE – Interview

By  | 0 Comments

Read this in: Englisch

 

Wenn ich Interviews führe, dann meist mit wirklich interessanten und/oder spannenden Personen. Es macht Spaß zu erfahren was sie machen und wie sie (genau) das erreicht haben. Deren Lebensgeschichte finde ich oft beeindruckend.

Selbstverständlich sind die Persönlichkeiten wirklich unterschiedlich. Manchmal trifft man jemanden und da weiß man gar nicht, was man schreiben soll, weil wirklich jedes Wort aus der Nase gezogen werden muss. Und manchmal entsteht gleich eine Art “Connection”. Dann macht das Interview ganz besonders Spaß und man lacht viel dabei.

Artur Gerber der Chef von TUIBLUE ist genau so ein Mensch. Offen, sympathisch und lustig. Es macht Spaß mit ihm zu quatschen und zuzuhören. Meiner Meinung nach ist das ist so ein Typ, der auch seine Ärmel hochkrempelt und mitmacht, wenn Not am Mann ist.

Im Grunde hat er die Hotellerie auch bereits in seinen jungen Jahren nahezu eingeatmet. Kein Wunder, dass er erfolgreich ist. Seine Leidenschaft für seinen Beruf merkt man ihm einfach an.

Also wen hätte TUI sich sonst mit ins Boot holen sollen, wenn nicht jemanden der alle nötigen Skills mitbringt, die man braucht um eine Marke aufzubauen und voranzutreiben.

Ich habe Artur Gerber in der Türkei im TUIBLUE Palm Garden Hotel getroffen. Ich war dort auf einer Pressereise, um das neue Konzept der TUI kennenzulernen. Vorab – ein wirklich spannendes und interessantes Projekt. Warum und wieso erfahrt ihr aber noch in einem anderen Post.  Hier habe ich jetzt erstmal 5 Fragen an Herrn Gerber gestellt. Schnell und auf den Punkt würde ich mal sagen.

Herr Gerber warum TUIBLUE?

TUIBLUE ist etwas ganz besonderes. Klar, sagen das jetzt bestimmt alle von ihrer Marke. Aber ganz ehrlich, es ist so. Angefangen von einem wirklich herausragendem Team, welches innovativ und offen für neue Ideen ist bis hin zu dem großartigen Konzept.

Was ist denn jetzt so anders an TUIBLUE?

TUIBLUE ist eine internationale Marke. Aber abgesehen davon bietet TUIBLUE einfach mehr. Es ist im Grunde für Menschen konzipiert, die gerne mehr aus ihrem „Club-Urlaub“ machen wollen.

Das TUIBLUE Konzept kann sehr individuell ausgerichtet werden. Wer einen klassischen Club Urlaub mit All-Inklusive verbringen möchte, kann dies selbstverständlich tun. Wer jedoch etwas Individuelles sucht, ist hier ebenfalls richtig.
Nehmen wir als Beispiel unser BLUEFIT Konzept. Hier kann man sich den Herausforderungen von Sport und Geist stellen. Unser Personal Trainer arbeitet gerne ein persönliches und individuelles Training aus und kombiniert das mit dem passenden kulinarischen Aspekt. Möchte man also gerne zwei Wochen fit und gesund leben und das unter Beobachtung bzw. Beratung von einem ausgebildeten Trainer, wird das bei TUIBLUE tun können.

Das Schöne daran, jeder in der Familie kann den Urlaub so genießen wie er möchte. Die Dame liegt mit einem gemütlichen Buch lieber auf der Liege und lässt sich mit leckeren Cocktails verwöhnen. Die Kinder spielen im Kids Club mit ständig wechselndem Programm und der Mann möchte seine Fitness während des Urlaubes verbessern, ohne sich abkapseln zu müssen. Frische Slow Smoothies schlürfen und im Grünen trainieren. Das ist hier möglich.

Unser Konzept umfasst folgende Themenschwerpunkte:
BLUEFIT (Gesundheit für Körper und Geist), Kulinarik (authentische Landesküche, ausgewogene Ernährung), Technologie (hervorragendes, kostenloses W-Lan, iPads, Apps, usw.), Design (gehört definitiv zur Entspannung dazu) und ganz klar die Erlebnisse bei uns.

Die Preise starten bei ca. 550/600€.

Artur Gerber

Artur Gerber

Sie scheinen ja ziemlich innovativ zu sein. Wie sieht es denn dann mit Bloggern und Social Media aus?

Das stimmt, wir bei TUIBLUE sind sehr up-to-date was die sozialen Medien betrifft und da spielen Blogger meiner (unserer) Meinung nach eine große Rolle. Social Media ist uns sehr wichtig und gerade weil wir auf Technologie so viel Wert legen (wie Sie selber sehen konnten), sind wir in diesem Bereich auch recht aktiv. Reiseblogs nehmen einen immer wichtigeren Platz in der Gesellschaft ein, genauso wie alle online Medien. Dessen sind wir uns bewusst und wir freuen uns sogar sehr auf die Zusammenarbeit und die Interaktion mit Reisebloggern.

Es gibt ja viele Diskussionen um Influencer oder überhaupt den „Wert“ eines Reiseblogs. Viele Unternehmen planen dafür keinerlei Budget ein – warum auch. Wie sehen Sie das?

Aufgrund vieler Umfragen wissen wir, dass Influencer sehr wohl eine wichtige Position heutzutage einnehmen. Wir integrieren die Zusammenarbeit auch in unsere Marketing Strategie und stellen selbstverständlich dafür auch ein Budget zur Verfügung. Wir finden diese neue Wende sehr interessant und gut und wollen definitiv mit Influencern zusammenarbeiten. Ich glaube, dass noch viel in den kommenden Jahren in diesem Bereich passieren wird. Es wird spannend sein zu beobachten in welche Richtung es geht und vor allem ein Teil davon zu sein.

 

Tuiblue PalmGarden

TUIBLUE Palm Garden

Lebensmotto?

Mach es mit Leidenschaft oder gar nicht.

Ich bin von meinem Lebensmotto zu 100% überzeugt. Nur wenn du viel Leidenschaft in dem was du tust reinsteckst, dann klappt es auch. Wenn du Dinge machst, nur weil sie gemacht werden müssen, aber eigentlich nicht willst, dann merkt man das und sie werden nicht so gut.

 

Vielen Dank an Artur Gerber für das Interview 

Artur Gerber

Artur Gerber

Kommentar verfassen