Die verschiedenen Gesichter von Mailand

By  |  1 Comment

Read this in: Englisch

*Sponsored Post

 

Mailand ist bekannt, die Stadt der Mode zu sein. Fashion, Design und gute Essen sind drei Eckpunkte der Metropole.

Vor kurzem machte ich eine Pressereise und hatte die Möglichkeit das echte Handwerk in Mailand kennenzulernen.

Kommt mit mir auf die Reise durch das Mailänder Handwerk…

Blumen

“Blumen sind das Lächeln der Erde.
Earth laughs in flowers.” Ralph Waldo Emerson

Offfi Milano liegt in einem der Handwerksviertel von Mailand und ist ein ganz außergewöhnlicher Blumenladen. Mario Nobile ist Inhaber des Blumenladens und betreibt diesen mit Herz und Leidenschaft. Eigentlich ist sein Background geprägt durch Pharmazie und Chemie und hat so gar nichts mit Kreativität und Blumen zu tun. Doch da es immer in ihm schlummerte, entschied er sich für eine gänzlich andere Laufbahn. Er hat es sich zu der Aufgabe gemacht, etwas “Romantik” in die Welt zu tragen. Seine Kompositionen sind außergewöhnlich. Genauso wie sein Blumengeschmack. Ich fand den Laden wunderbar und hätte dort auch locker einen Tee (oder zwei) trinken können.

offfi – milano | isola
via carmagnola 8
20159 milano

Mario Nobile

Mario Nobile

Blumen Mailand Blumen Mailand

Delphine Diary

Der etwas andere Vintage Laden…

Betritt man das Geschäft, fühlt man sich sofort in eine andere Zeit versetzt. Sogar die Besitzerin sieht aus wie aus der Vergangenheit. Sie verkörpert perfekt den Stil, den man im Vintage Laden in jeder Ecke entdecken kann.

Die Vintage Kleider werden alle zur Perfektion aufbereitet und anschließend verkauft. Egal ob man im Stile der 20er oder 30er Jahre feiern möchte. Hier wird man definitiv fündig. Besonders schön fand ich die Accessoires. Die zarten Broschen und Ohrringe.

7905_

Möchte man einen ganz genauen Überblick bekommen, wie es vor 30 Jahren ausgesehen hat, dann sollte man den Gang zu Delphine Diary unbedingt auf seine Liste setzten. Hier ist alles einzigartig.

Selected vintage Shop in Milano –
Via G.Pepe 16
Isola District

Gold

Dieser Juwelier ist anders und die Menschen die dort arbeiten, sind es auch. Wir alle hören und lesen, dass man etwas für Menschen tun muss, die nicht in die Soziale Konformität fallen. Aber, wie viele Firmen gibt es, die tatsächlich solche Menschen beschäftigen? Uroburo in Mailand tut das. Uroburo ist eine Art Kooperation, die 2015 ins Leben gerufen wurde, Menschen mit psychischen oder physischen Problemen zu helfen und ihnen eine Chance zu geben. Momentan werden in dem kleinen Handwerksbetrieb 6 Personen mit Handicap fest beschäftigt, 2 weitere machen ein Praktikum und noch 2  in der Assistenz. Viele der dort gefertigten Exemplare sind Unikate. Mit Leidenschaft und Herz wird jedes Stück von Hand gefertigt. Man kann mit Zeichnungen kommen und den Schmuck nach Herz und Laune anfertigen lassen, oder man kauft ein Stück der Exponate.
Ich durfte vor Ort meinen eigenen Anhänger basteln. Ich fand es sehr spannend, wie man mit unterschiedlichen Hammer, ganz eigene Muster kreieren kann.

Uroburo
Via G.Thaon di Revel, 19 –

20125 Milano

img_7889 img_7899 img_7902

Kaffee & Benzin

Eine kleine Pause kann man im mega coolen Laden von Deus Cafe einlegen. DEUS EX MACHINA ist eigentlich eine Marke, die in Australien entstanden ist. Spezialisiert auf Motorräder, Surfbretter und Bikes (Fahrräder).  In diesem Mailänder Laden findet man Spezialanfertigungen von Motorrädern und Fahrrädern. Alles um Adrenalin in Körper in Gang zu bringen. Die Location ist außergewöhnlich – vor allem der Außenbereich ist super. Ich liebe Lokale, die anders sind als die Regel. Hier im Deus hat mir nicht nur der Kaffee geschmeckt. Die Lust auf ein neues Bike ist groß bei der Ausstellung.

Deus Cafe,
Via Thaon Di Revel 3,
20159 Milano

img_7925 img_7926 img_7927

Keramik und mehr

Jedes Mal, wenn ich sehe, wie Menschen auf einem drehenden Teller, wunderschöne Formen gestalten… muss ich an Ghost denken. Die Jüngeren unter euch kennen den Film mit Demi Moore wahrscheinlich gar nicht. Aber alle Anderen wissen, was ich meine.

Mein absolutes Highlight (ohne Patrick Swayze) war der Besuch im Keramik Geschäft von Ceramiche Milesi. Egidio Milesi kreiert jeden Tag wahre Kunstwerke. Und was so einfach aussieht, ist es aber nicht. Glaubt mir. Ich habe es versucht. Seht selber im kleinen Video. Es war wirklich lustig und ich hatte sehr viel Spaß.

img_8266 img_8358

 

My little workshop in MilanoToday I show you my little video of me trying to build something. I can tell you. It was NOT easy but so much fun! Thank you Ceramiche Milesi and inLOMBARDIA for this great day.
#inlombardia365
Claudia Scheffler

Posted by Reise-Blog on Freitag, 30. Dezember 2016

 

FAZIT:

Mailand mal von einer ganz anderen Seite sehen, ist einfach faszinierend. Ich könnte noch ganz viele dieser Shops auflisten, die anders sind und wo sich ein Besuch lohnt. Versucht es mal aus, lasst euch vom Tourismus Verband ein paar Adressen und Anregungen geben. Sie kennen sich aus und arbeiten mit vielen, außergewöhnlichen Handwerken zusammen. Lasst euch inspirieren und auch wenn ihr die Stadt kennt, dann gibt es euch die Möglichkeit etwas neues zu entdecken. Ich war schon zig Mal in Mailand. Ich habe ja in der Nähe gewohnt eine Zeitlang. Und ich habe sehr viel entdeckt, was ich vorher nicht erahnt hatte. Mein Fazit ist durchweg positiv. Es hat Spaß gemacht und hat mir wieder mal die Augen geöffnet.

 

img_8319

 

Vielen Dank da den Tourismus Verband der Lombardei für die Einladung zu dieser tollen Reise. Ich hatte sehr viel Spaß und eine wunderbare Zeit. Auch wenn das ein “gesponserter” Artikel ist, ist das meine Meinung zu 100%. Wie alles Andere auch in meinem Blog.

1 Comment

  1. monafuchs

    Januar 8, 2017 at 5:02 pm

    Wir lieben es, solche Läden zu besuchen. Und wenn man dann selbst noch kreativ werden kann, umso besser! In Deinem Artikel finde ich besonders den Vintage Laden, den Blumenladen, der Romantik in die Welt bringen will, und die Töpferei Klasse. Die Tipps merken wir uns.

Kommentar verfassen