Die Küste Liguriens – Varazze

By  | 2 Comments

Hotels Varazze Aussicht aus dem Hotel Varazze Hafen Varazze

Traumhafte kleine Strände, versteckte Buchten, Palmen gesäumte Straßen, kristallklares Meer. Es gibt nicht genügend Begriffe, den Abschnitt von San Remo bis hinter Genua zu beschreiben. Die Küste Liguriens!

Varazze ist eine Gemeinde mit ca. 13.400 Einwohnern in der Provinz Savona. In einer kleinen Bucht gelegen und unweit von der Provinzhauptstadt Savona. 2007 gab es für die kleine Gemeinde sogar die “Bandiera Blu”. Die “blaue Fahne” (übersetzt) wird seit 1987 in 48 Ländern verliehen. Für Küstenorte, die bestimmte Kriterien erfüllen. Da geht es unter Anderem um die Sauberkeit am Strand und die Qualität des Wassers. Ebenso die Sicherheit und der Service im Allgemeinen.

Vielleicht kennt der eine oder andere Varazze durch die Sportveranstaltung “Giro d’Italia”. Er gehört nämlich zur festen Route der Tour.

Im Frühjahr ist eine wunderbare Reisezeit. Alles ist noch nicht so übervölkert und die Blumen fangen gerade an zu blühen. Da die Saison noch nicht voll im Gang war, war der Ort nicht so voll.

Der kleine Küstenort hat sicherlich schon bessere Zeiten gesehen. Einige Häuser bräuchten dringend einen Anstrich und die Strandpromenade könnte auch ein wenig aufgemotzt werden. Allerdings ist die Aussicht einfach traumhaft und die Straßen erinnern an Nizza oder Monte Carlo.

Das Wetter ist im Frühjahr ganz gut. Es ist natürlich noch nicht so warm um im Meer zu baden, aber zumindest warm genug, um sich mit einem schönen Buch oder Cappuccino, windgeschützt an den Strand zu legen. Im März liegt die Durchschnittstemperatur bei ca. 14°C und von Monat zu Monat ansteigend. Aber wie so oft, man kann das Wetter nicht beeinflussen. Ich hatte schon 20°C im März aber ein Jahr hatte ich an der gleichen Küste auch nur 5°C…

Was wirklich schwierig war – und man mag es nicht glauben an einem Küstenort – war die Suche nach einem Fischrestaurant. Die Strandpromenade ist im Frühjahr etwas vereinsamt und schöne oder gar gemütliche Restaurants mit Fischspezialitäten haben sich irgendwie vor mir versteckt gehalten. Tse, tse tse. Dafür aber eine wirklich sehr gute Pizza gab es im Ristorante Dandano, Piazzetta San Bernardo, 9 17019. Ganz zentral gelegen und trotzdem kein Touri – Schuppen. Empfehlenswert.

IMG_0511Aussicht aus dem Hotel Varazze

Fiat 500Wer gerne Fahrrad oder Inliner fahren möchte, ohne Gefahr zu laufen von den Autos angefahren zu werden, sollte diesen Artikel lesen. Hier wird über eine tolle Strecke berichtet.

Mehr Fotos zu den Stränden findet man hier.

 

2 Comments

  1. Thomas

    Februar 11, 2015 at 10:19 am

    Hallo,
    ich war einmal vor Ostern in dieser Richtung unterwegs und da war es noch recht frisch. Das andere Mal war ich im September eine Woche in Pietra Ligure. Das war sehr angenehm und schön. Dazu noch zwei Mal in den Cinque Terre. Einfach herrlich.
    Lg Thomas

    • nonsoloamore

      Februar 11, 2015 at 10:34 am

      Hallo Thomas,
      ja das sind schon echt nette Fleckchen. Wenn man sich ein wenig Zeit nimmt und die Küste entlang fährt, kann man wirklich viele, kleine, tolle Städte entdecken, die man sonst gar nicht so auf dem Zettel hat. Im Frühjahr ist es eher “gefährlich” sich auf das Wetter zu verlassen. Allerdings finde ich, ist es die schönste Reisezeit. Es fühlt sich noch so frisch und unberührt an. 😉

Kommentar verfassen