Reise vs Sofa

By  |  0 Comments

Read this in: Englisch

Reise vs Sofa

Es gibt einige Menschen, die überlegen tatsächlich ob eine Reise das Geld wert ist. Eine Reise kostet Geld und oft nicht gerade wenig. Es hängt natürlich immer davon ab wohin man reist und wie gut man es sich gehen lassen möchte. Doch ein Urlaub sollte entspannen. Die einen entspannen indem sie von Klippen springen oder durch Berge und Täler radeln. Die Anderen entspannen bei einem schönen Bad im Meer und einer Massage im SPA Center. Jedem das Seine. Aber das Reisen kostet. Man muss irgendwie an sein Ziel kommen. Vor Ort muss man essen und trinken, nett wohnen und vielleicht noch shoppen. Die Trinkgelder nicht vergessen und noch einiges mehr.

 

(c) Naomi hebert

(c) Naomi hebert

 

 

Sofa

Ich sprach gerade vor kurzem mit einigen Freundinnen. Die Eine sagte, sie brauche das Geld für ein neues Sofa. Ihr Altes wäre zwar noch ganz ok, aber sie bräuchte irgendwie was neues. Reisen wäre für sie nicht drin. Eine andere Freundin sagte mir, dass sie sich lieber eine neue Louis Vuitton Tasche kaufen wolle. Das würde so viel kosten wie eine Woche Griechenland im 5 Sterne Hotel. Vielleicht hätte ich vor ein paar Jahren ähnlich gedacht… ach quatsch. Nein stimmt nicht. Ich war schon immer reisewütig. Natürlich stand ich schon das eine oder andere Mal mit meiner Kreditkartenabrechnung in der Hand und dachte mir – das wären jetzt ein Paar Louboutin und eine neue Tasche gewesen. Aber…

Reise – rausgeworfenes Geld

Eine Woche Urlaub. So viel Geld. Und wenn man wieder zurück ist, dann war’s das. Die Bräune hält (zumindest bei mir) gerade mal eine Woche. Vielleicht auch zwei. So richtig braun werde ich eh nicht mehr, weil ich mehr im Schatten sitze. So viel Geld und man hat nichts in den Händen…! MOMENT ruft die Seele, das Herz und die Stimmung. Man kann das Reisen nicht mit materiellen Gütern aufwiegen. Was einem eine Reise gibt, ist einzigartig.

Yesterday I took a few shots from the plane over #Hamburg. What do you think? Do you #love it like I do..? 😍❤️

A post shared by Claudia Scheffler-Perrone (@nonsoloamoreblog) on

 

“Ein Mensch, der wenig lernt, trottet wie ein Ochse durchs Leben; an Fleisch nimmt er zu, an Geist nicht.” Buddha

Seele verkümmern lassen

Die Seele ist sehr wichtig und wird oft nicht für voll genommen. Die Seele baumeln lassen, ist nicht nur ein Spruch der nett auf irgendwelchen Tafeln oder in geteilten Beiträgen aussieht. Es geht darum sich eine innere Auszeit zu nehmen. Einfach mal abschalten und genießen. Wie und wo ist ja bei jedem individuell. Doch meistens geht es einher mit Urlaub. Würden wir in einem warmen Land leben, Florida z.B. dann bräuchten wir gar nicht so weit zu fahren um unsere Seele baumeln zu lassen. Wir leben jedoch in Deutschland und das Wetter macht uns oft einen Strich durch die Rechnung. Regen und Kälte, Wind und grauer Himmel. Nicht unbedingt das, was man sich unter Seele baumeln vorstellt. Zumindest nicht ich.

“Freude ist die Gesundheit der Seele.” Aristoteles

Sonne und Meer

Mein Herz lacht, wenn die Sonne scheint. Wenn ich dann noch am Meer entlang spazieren kann (bei mindestens 28 Grad) ist das für mich ein kleines Paradies. Der Duft des Meeres, die warme Brise, die mein Haar leicht durcheinander bringt. Die lauen Sommernächte, die man auf der Terrasse verbringt, mit einem Glas leckeren Weißwein in der Hand. Das kühle und erfrischende Bad in den Wellen. Dies und noch einiges mehr ist für mich unbezahlbar. Kein Geld der Welt kann das aufwiegen. Ich brauche nicht wirklich viel um glücklich zu sein. Meine Seele benötigt das Reisen, die Sonne wie andere Menschen die Luft zum Atmen. Nichts kann mich so sehr entspannen wie ein Blick auf das Meer und die Sonne, die am Himmel lacht.

“Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer.” Antoine de Saint-Exupéry

Panama City Beach

Ich werde oft gefragt, wie ich es in Deutschland bloß aushalte, vor allem in Norddeutschland. Keine Sorge, diese Frage habe ich mir auch schon mehrmals gestellt. Ich bin hier zuhause. Meine Familie und Freunde sind hier und ich mag die Deutschen mit all ihren Macken. Auch wenn ich manchmal schimpfe. Aber würde ich nicht ständig reisen, dann wäre ich längst eingegangen wie eine Primel. So war es schon immer und so wird es wohl immer sein. Die fremden Kulturen, die unterschiedlichen Menschen, die Vegetation, das Essen und die Luft, die überall anders riecht. Meine Seele entspannt sich und mein Gehirn erweitert sich immer mehr durch die vielen, verschiedenen Eindrücke. Bei jeder Reise lernt man was dazu. Man nimmt was mit nach Hause. Nicht unbedingt materiell. Es ist etwas, was einen bereichert ohne dabei Geld in die Hand zu nehmen.

„Die Sonne ist die Universalarznei aus der Himmelsapotheke.”
August von Kotzebue

Florida Reise

Fazit:

Sofa vs Reisen. Wer gewinnt? In meinem Falle ganz klar das Reisen. Was ja aber nicht weiter verwunderlich ist. Doch es gibt tatsächlich Menschen, denen es nicht wichtig ist, sich außerhalb ihrer Wohnung oder ihrer Stadt aufzuhalten. Es macht ihnen nichts aus über Jahre nicht wegzufahren. Und ich rede nicht davon, dass sie kein Geld haben. Ich habe einige Freunde, die sich so wirklich ein paar Luxus Urlaube im Jahr locker leisten könnten. Aber sie geben das Geld lieber anders aus und verbringen den Urlaub auf der Terrasse, im eigenen Garten. Warum wegfahren, der ganze Stress…

So unterschiedlich sind wir Menschen! Mein Fazit ist, Emotionen sind unbezahlbar. Jeder lebt seine Emotionen anders aus. Meine Freundin freut sich auch nach einem Jahr noch über ihre neue Hermes Tasche, obwohl gerade eine neue Louis dazu gekommen ist. Sie vermisst nichts. Ich freue mich dafür auf meine nächste Reise und profitiere noch immer von meiner letzten….

Gibt es einen Gewinner oder einen Verlierer in diesem Falle? Schwer zu sagen, fragt man 10 Leute, sagt dir jeder was anderes. Trotzdem liegt das Reisen vorne. Es erweitert deine Sinne und das kann weder eine Tasche noch ein neues Sofa erreichen.

 

Murcia_20170323

Das ist das Angenehme auf Reisen, dass auch das Gewöhnliche durch Neuheit und Überraschung das Ansehen eines Abenteuers gewinnt. – Johann Wolfgang von Goethe

Kommentar verfassen