Weihnachtsmarkt in Berlin

By  | 0 Comments

Read this in: Englisch

Zur Weihnachtszeit gibt es neben den vielen Weihnachtsmärkten auch überall traumhafte Weihnachtsdekorationen in Berlin.  Gefühlt an jeder Ecke gibt es einen kleinen Glüheinstand oder gebrannte Mandeln. Doch was ist es, was diese ganze Faszination ausmacht?

Werbung

Weihnachtsmarkt und Tradition

Die Tradition des Weihnachtsmarktes in Deutschland geht ungefähr 600 Jahre zurück. Ja, schon damals gab es die beliebten Weihnachtsmärkte. Ursprünglich waren die Weihnachtsmärkte dazu gedacht, dass sich die Menschen mit allem Notwendigen für die Weihnachtszeit eindecken. Egal ob es um kleine Geschenke der Handwerkskunst oder Decken und Lebensmittel ging. Wo genau der Brauch begann, konnte ich nicht herausfinden. Es wurde auf jeden Fall schon damals geschlemmt und sich mit warmen Getränken vor der Kälte gewärmt.

Es war die Vorfreude auf die gemütliche Weihnachtszeit, die der Markt einläutete.

Im 17. Jahrhundert kamen die ersten Krippen aus Italien. In Neapel z.B. ist der Krippenbau noch heute sehr traditionell. Eine ganze Straße im Zentrum Neapels widmet sich nur dem. Jede Kirche hat eine andere, ausgefeilte und ausgearbeitete Krippen.

Faszination Weihnachtsmärkte

Es gibt viele Theorien, warum uns die Weihnachtsmärkte so faszinieren. Für die einen ist es ein Anlass mit Freunden, Kollegen und Familie Glühwein und Co zu trinken. Für andere ist das Herumschlendern über den Weihnachtsmarkt ein Vorbote von Weihnachten. Es steigert die Vorfreude auf das Fest.

Mittlerweile gibt es in jeder kleinen Stadt, in jedem Dorf, ja fast in jedem Stadtteil einen Weihnachtsmarkt. Unseren Norddeuschlandguide habt ihr ja inzwischen auch bestimmt gelesen.

 

Berlin

Die Hauptstadt Berlin übt natürlich eine ganz besondere Faszination aus. Ich war beruflich in Berlin und konnte es mir nicht nehmen lassen, ein paar Weihnachtsmärkte zu besuchen. Ich bin leider kein großer Fan von Glühwein, aber das hat absolut dem Besuch kein stück geschadet.

 

Spandauer Weihnachtsmarkt

Wer Lust hat auf eine Krippe mit lebenden Tieren zu sehen oder die Spandauer Altstadt mit stimmungsvollen Buden und Handwerkskunst genießen möchte, ist hier richtig. An den Adventswochenenden findet auf der Hauptbühne „Christmas meets Rock and Roll“ statt. Ob US-Südstaatenrocker von „Modern Earl“ oder die Zoll Big Band Berlin spielen. Es wird gerockt.

Vom 26.11 bis 27.12.2018
Sonntag bis Donnerstag von 11 Uhr bis 20 Uhr
Freitag und Sonnabend von 11 Uhr bis 22 Uhr
Der Eintritt ist an allen Tagen frei!

Weihnachtsmarkt Schloss Charlottenburg

Wunderschön, farbig beleuchtete Fassade, mit einer historischen Kulisse versprühen einen ganz besonderen Flair. Jeder Baum wird aufwendig bestrahlt und am Haupteingang flankieren zwei 8 Meter hohe, funkelnde Turmkaskaden. Seit 2007 gibt es diesen traditionellen Weihnachtsmarkt auf dem Geländer vor dem Schloss. Es gibt über 30 Zelte, die nicht nur die Kulinarischen Gelüste stillen, sondern auch für Kleinen spannende Spiele und Bastelideen bereitstellen.

Vom 26.11 bis 26.12.2018

Weihnachten auf dem Gendarmenmarkt

shutterstock_224594674

anyaivanova / Christmas Market (Gendarmenmarkt) in Berlin from above / Shutterstock 224594674

 

Einer der bekanntesten und beliebtesten Weihnachtsmärkte in Berlin ist mit Sicherheit der Markt auf dem Gendarmenmarkt.  Mit über 1000 Lichterketten erstrahlt der Platz im Glanz diverser Lichter und Farben. Egal ob Sänger, Akrobaten oder Kunsthandwerker, für fast jeden ist etwas dabei. Neben den traditionellen Schlemmerbuden gibt es auch Gourmetküche und Champagner. Wer wie ich lieber den Glühwein stehen lässt und sich ein Gläschen genehmigen möchte, macht bestimmt nichts falsch. Das Gute an diesem Weihnachtsmarkt? Er liegt so wahnsinnig zentral. Von hier aus könnt ihr zu Fuß zu anderen Weihnachtsmärkten gehen. Wer nicht laufen möchte, nimmt die U-Bahn.

Vom 26.11. bis 31.12.2018

Übernachten in Berlin

In Berlin hat man wirklich die Qual der Wahl. So viele, schöne Hotels in jedem Stadtgebiet. Wo soll man bloß schlafen. Die Preise variieren wirklich voll und ganz. Es ist alles eine Frage der Vorliebe.

Ich habe mich dieses Mal für ein sehr nachhaltiges Konzept entschieden. Ich freue mich immer, wenn ich bestimmte Dinge für die Umwelt mache. In diesem Fall ist meine Wahl auf das Scandic Hotel Kurfürstendamm.

Die Scandic Hotels sind eine schwedische Hotelkette. Was ich sehr beeindruckend finde ist, dass sie bereits das Thema Nachhaltigkeit in ihr Konzept mit aufgenommen haben. Um nur einige Punkte zu nennen:

  • 30 % Bio Anteil beim Frühstück
  • ausschließlich Bio Eier sowie Fairtrade & Bio Kaffee- und Tee
  • Grüner Strom

IMG_6287 IMG_6283

Umgebung

Das Hotel am Kurfürstendamm ist super praktisch gelegen. Nur ein paar Schritte vom KaDeWe entfernt und von diversen U- und Bus Stationen. Gleich um die Ecke gibt es ein sehr schönes spanisches Restaurant, Tapasbar Bonito. Nur wenige Tische und sehr gemütlich.

Weihnachtsmarkt in Berlin

 

Hotel Zimmer

Die Zimmer im Hotel sind von klassisch chic bis trendy Streetstyle. Ich mag das klare, skandinavische Design, doch auch die Graffiti Zimmer sind sehr besonders. Viele Zimmer haben jeweils das passende Bild für die Zielgruppe.

 

Scandic Hotel

IMG_6282

IMG_6265 IMG_6266 IMG_6267

Das Hotel

Besonders schön fand ich die Lounge in der letzten Etage. Abends kann man hier in entspannter Atmosphäre zusammensitzen. Die Skyline ist super. Vor allem, nach einem langen Tag draußen möchte man manchmal einfach nur im Hotel bleiben, gemütlich was trinken und entspannen.

IMG_6275

IMG_6296 IMG_6290

Frühstücksraum / Wintergarten

Frühstücksraum / Wintergarten

Sport

Scandic Kurfürstendamm

Ich kann manchmal immer noch verstehen, warum Hotels keinen richtigen Sportraum besitzen oder dieser irgendwo im Keller oder unter der Treppe liegt. Heutzutage wo Ernährung und Sport zu unserem Leben einfach dazugehört…

Hier ist der Raum ganz oben und er ist hell und freundlich. Auch wenn er nicht besonders groß ist, bietet er auch Platz für Yogamatten. Für mich persönlich super wichtig. Ich mach nämlich morgens gerne meine Pilates-Übungen und wenn da kein Platz für meine Matte ist, bin ich schon ein bisschen enttäuscht.

Fazit Hotel:

Was ich besonders interessant an dem Hotel fand, dass sich der Elch und bestimmte, kleine skandinavische Details durch das ganze Hotel ziehen. Allerdings auf absolut unaufdringliche Weise. Zudem finde ich es schön, wenn Hotels sich Gedanken zu Umwelt und Co machen. Das Personal war ganz entzückend und man merkt, dass auch untereinander eine gute Stimmung herrscht. Ich persönlich finde, dass man das sehr wohl spüren kann. Gerade wenn man viel reist wie ich, achte ich auf solche – wenn auch kleine – Details.

Das Hotel ist klein und familiär und obwohl es fast komplett ausgebucht war, hatte man nicht das Gefühl, dass der Frühstücksraum, das Buffett oder die Lobby überfüllt waren. Ich schätze mal, da Berlin so viel zu eigene Kultur und Entertainment hat, werden die meisten Urlauber bestimmt mehr Zeit draußen, als drinnen verbringen.

 

Blick aus der oberen Etage

Blick aus der oberen Etage

Mehr Infos:

Scandic Hotel Kurfürstendamm

Adresse: Augsburger Str. 5, 10789 Berlin
Telefon: 030 212420

Note: 

Vielen Dank an das Scandic Hotel Kurfürstendamm für die Kooperation die im Zuge einer Pressreise entstand. 

Kommentar verfassen