Sonntag, 8 Dezember, 2019

Tag 3 Fashionweek Berlin – mein erster Tag Minx

#mbfw mercedes benz fashion week berlin

 

Mein erster Tag auf der Fashionweek Berlin (Mercedes Benz Fashion Week) fing mit der Show von Minx by Eva Lutz an. Mit dem Brandenburger Tor im Rücken ging man auf das große, weiße Zelt der Fashionweek Berlin, zwischen all den Mercedes Benz Shuttles und Menschen, die hinter Absperrungen standen, zu. Ein roter Teppich führte in das Innere des Fashiontempels. Fotografen und Zuschauer standen an der Seite um den einen oder anderen Prominenten einzufangen.

 

Rock: Kenzo, Top: Prada, Schuhe: Tory Burch

Rock: Kenzo, Top: Prada, Schuhe: Tory Burch

 

Das Innere

 

minx by eva lutz Berlin Fashionweek  #mbfw

Armbänder: Crazy Factory, Tasche: Tory Burch

minx by eva lutz Berlin Fashionweek  #mbfw

Am Tresen wurde man akkreditiert und durfte an der Sponsorenwand entlanggehen. Kleine Stände, Bars und eine Treppe zum VIP Room, die nach oben führte, machten den Raum aus. Ein wenig weiter konnte man sich draußen auf einen der Sonnenstühle in den Innenhof setzen und ein Eis des Sponsors Germanwings genießen. In einer Hand das Eis, in der anderen Hand einen leckeren Drink von Jules Mumm, Cranberry Holunderblüte, genoss ich die Sonnenstrahlen. Am Eingang zum Runway wurde es voller und voller. Also machte auch ich mich auch langsam fertig.

Promis

minx by eva lutz Berlin Fashionweek  #mbfw

Die Türen wurden geöffnet und die Massen strömten in den Raum. Die ersten beiden Reihen waren reserviert für Prominente, bestimmte Presseleute, Einkäufer usw. Ab Reihe drei aufwärts durfte der Rest sich einen Platz ergattern. Der Blick auf den Laufsteg war super. Ich saß direkt in der Mitte, Reihe 3.

In der First Row saßen Nena und Desiree Nosbusch mit ihren jeweiligen Töchtern, Andrea Sawatzki, Christine Neubauer, Natalia Wörner, Jeanette Hain und noch einige Andere, die ich aber entweder nicht erkannt habe, oder aber nicht gesehen.

 

Die Show

minx by eva lutz Berlin Fashionweek  #mbfw

Als der Raum gefüllt war, wurde es dunkel und die Musik ertönte. Dann liefen die ersten Models über den Laufsteg. Schöne, zarte Stoffe, pudrige Töne und zauberhafte Designs dominierten den Runway. Auf einmal tosender Applaus.

ss-2016_fashion-week-berlin_DE_minx-by-eva-lutz

Ein wunderschönes Model mit echten Kurven und einer Größe 44/46 stolzierte lächelnd über den Laufsteg. Ihr folgte gleich ein weiteres Plussize Model.

minx by eva lutz Berlin Fashionweek  #mbfw

Topmodells wie Franziska Knuppe, Rebecca Mir oder Louisa Hartema hatten es nicht leicht, sich da durchzusetzen. Denn das Publikum war fasziniert von der atemberaubenden Mode und den außergewöhnlichen Models. Die Kleider sahen unglaublich aus.

minx by eva lutz Berlin Fashionweek  #mbfw

minx by eva lutz Berlin Fashionweek  #mbfw

 

minx by eva lutz Berlin Fashionweek  #mbfw

ss-2016_fashion-week-berlin_DE_minx-by-eva-lutz-2

Fazit

Wundervolle Designs, zarte Farben und schön fallende Stoffe, die sowohl bei einer Size 0, als auch bei einer Größe 44 großartig aussahen. Ich war verzaubert. Besonders gut fand ich, dass die Models entspannt, fast beschwingt über den Laufsteg liefen und lächelnde Gesichter hatten.
Kompliment Minx by Eva Lutz, alles richtig gemacht.

minx by eva lutz Berlin Fashionweek  #mbfw

 

minx by eva lutz Berlin Fashionweek  #mbfw  minx by eva lutz Berlin Fashionweek  #mbfw

Mein erster Tag Fashionweek Berlin war aber noch nicht beendet…Nächste Show – Irene Luft

 

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

0 Comments

Leave a Comment

Advertisement

img advertisement