Montag, 6 Februar, 2023

Read this in: Englisch

Ich glaube, jeder war bestimmt schon irgendwo auf der Welt in einem Hard Rock Cafe. Vielleicht nicht unbedingt im Hard Rock Hotel Pattaya.

 

Das allererste Hard Rock Cafe eröffnete in London 1971. Inhaber waren zwei Amerikaner. Sie waren Fans von Rock Musik und wollten einen Mix aus Rock Musik, amerikanischer Küche und einem kleinen Rock Museum kreieren. Bald kamen Kanada, USA, Deutschland und Co dazu.
Inzwischen gibt es Cafes, Restaurants, Hotels und sogar Kasinos.

Im Mittelpunkt steht die Musik und natürlich die ganzen Gegenstände, die von bekannten Stars Stammen wie Gitarren, Outfits, Accessoires und Co.

Hard Rock Hotel Pattaya

Location

Das Hotel befindet sich mitten im Zentrum und direkt am Strand. Man kann fußläufig diverse Malls erreichen und ist auch direkt an der Partymeile.
Tagsüber ist es eher ruhiger. Am Abend wachen alle auf und dann wird es lauter und turbulenter.

Wer ein paar Tage ausspannen und ein bisschen bummeln möchte, braucht kein Auto vor Ort. Und falls man doch mal weiter weg will, kann man günstig Taxi fahren.

Zimmer

Die Zimmer sind fast alle ähnlich und trotzdem unterscheiden sie sich in den kleinen Dingen. Gemeinsamkeiten sind auf jeden Fall der Teppich und das dunkle, stylische Badezimmer.
Alle Zimmer haben regulär ein Set an Amenity Kits. Es beinhaltet Shampoo, Conditioner, Bodylotion, Zahnbürste, Badehaube, Nähzeug und sogar ein Einwegrasierer mit Creme. Alle im klassischen Hard Rock Design.

Die

 

Betten und vor allem die Kissen fand ich sehr bequem. Es gab verschiedene Kissenstärken und die Matratze war nicht zu hart und nicht zu weich. Ich hasse es nämlich, wenn die Matratze so hart ist, dass ich Schmerzen bekomme, wenn ich auf der Seite liege, weil sie überhaupt nicht einsingt. Hier zum Glück nicht der Fall.

Im Zimmer hängen auch Bademäntel für den SPA Bereich.

Kaffee, Tee und Wasser steht frei zur Verfügung. Minibar und Snacks kosten extra.

Die Zimmer sind hell und lichtdurchflutet.

Mein Zimmer hatte einen seitlichen Blick auf das Meer und einen Balkon, was ich großartig fand. Ich bin ja so ein Frischluftmensch. Ich sitze gerne auf dem Balkon und trinke in Ruhe meinen Kaffee.

Der Zimmerservice ist super schnell. Als mein Kaffee alle war, bekam ich wirklich innerhalb weniger Minuten Nachschub.

Hotel

Das Hotel ist in coolen Gold und Schwarz-Tönen eingerichtet. Was mir besonders gut gefiel. Das Rockstar Design kommt natürlich überall gut durch. In der Lobby durfte ich erstmal die coolen Outfits einiger Stars bewundern. Darunter auch das Kleid von Madonna aus einem ihrer Videos. Ich bin ja ein bekennender Madonna Fan. Schon immer. Aber es gibt nicht nur Madonna Kleider zu bewundern. Ihr könnt auch Elton Johns Outfit oder von Slash oder von Marylin Manson usw. Wer Gitarren liebt, wird die Wand mit den vielen Gitarren mit Sicherheit eine Weile anstarren und bewundern.
An den Wänden hängen natürlich auch Bilder von Stars wie den Beatles.

Hard Rock Hotel Pattaya

 

Die Eingangshalle ist sehr groß und es gibt viele Möglichkeiten sich hinzusetzen. Die Rezeption ist sozusagen um die Ecke und es sind mindestens 4 von 5 Plätzen ständig belegt.

Das Personal trägt durchgehend Maske. Ob man das gut findet oder nicht, ist jedem selbst überlassen. Aber das ist nunmal Fakt. Egal wo im Hotel und egal wer vom Personal.

Das Gebäude von Außen ist jetzt zwar nicht so der Hammer, aber die Details Innen und auch teilweise im Pool Bereich sind schon sehr cool.

Pool

Der Pool ist richtig schön groß. Besonders cool ist die immense Hard Rock Gitarre, die sich über den Boden des Pools erstreckt. Gitarren finden sich in der ganzen Anlage wieder.

 

 

Es gibt sozusagen drei Bereiche. Ein Bereich ist ein bisschen wie ein Strand aufgebaut. Mit Sand und chilligen Liegen. Dieser Bereich ist aber eher was für Familie mit Kindern.

Dann kommt der große Poolbereich. Und es gibt noch eine Seite, wo nochmals vom großen Pool ein kleiner Teil für Kinder abgetrennt ist. Große Treppen führen in flaches Wasser und dann langsam in tiefes.

Der Pool ist wirklich groß und man kommt sich definitiv nicht in die Quere.

Essen

Das Hotel hat im Grunde drei Restaurants, wenn man das so definieren kann.

Frühstück wird im Hauptteil eingenommen. Man kann Tische drinnen und draußen belegen. Was ich persönlich ja immer vorziehe. Ich kann oft nicht verstehen, dass Hotels keine Außenplätze anbieten.

Das Frühstück ist mehr als nur “umfangreich”. Hier kann man vietnamesische Suppen essen (frisch zubereitet), englische Bohnen, Eierspeisen rauf und runter, Brot, Wurst, Fleisch, Curries, Waffeln und vieles mehr. Also hier findet wirklich jeder was. Und durch die unterschiedlichen Nationalitäten sieht man auch den Einfluss in der Frühstückstradition. In Deutschland wird dann doch eher zum Brot und den herzhaften Dingen gegriffen, die Italiener lieben das süße Frühstück und die Asiaten essen morgens gerne schon Reis mit diversen anderen Dingen. Hier gibt es für jeden was. Auch für die, die mal was anderes testen möchten.

Abends

Abends gibt es zwei Restaurants. Ein Restaurant ist die sogenannte Pizzeria.

Ich hatte schon ein bisschen “Angst”, dass es nur Pizza gibt. Ich möchte ja in einem anderen Land lieber deren Essen essen. Aber meine Begleitung hat sich eine Pizza aus dem Holzbackofen bestellt und sie war recht gut. Ich habe mich für einheimische Küche entschieden und wurde nicht enttäuscht. Das Essen war hervorragend. Ich hatte eine Auswahl an Gemüse, Fleisch, Suppe und dazu einen Weißwein. Einfach nur lecker.

Die Karte ist auch recht umfangreich. Es gibt natürlich Pizza und diverse europäisch-angehauchte Speisen, wie auch Thailändische und Kosher Gerichte. Fündig wird man auf jeden Fall. Das Restaurant befindet sich im Grunde auf den Außenplätzen des Frühstück-Lokals. Allerdings werden abends die Rollos ruchtergezogen, damit alles etwas gemütlicher wird. Und natürlich der Pool schön beleuchtet.

Das andere Restaurant ist das Hard Rock Cafe

Vielleicht war der eine oder andere schon mal in so einem Cafe. Ich war schon mal in Hamburg und ich muss sagen, es unterscheidet sich hier schon (zum Glück). Natürlich gibt es so die Standard-American Gerichte, aber es gibt auch viele tolle einheimische.

Ersteinmal hatten wir Nachos und diese waren so lecker mit der frischen Guacamole. Meine Begleitung hatte einen vegetarischen Burger, der so authentisch geschmeckt hat, dass wir kurz irritiert waren. Unser super netter Kellner hat uns dann erzählt, dass er oft die Küche bitten muss, die Verpackung der Paddies zu holen, da die Kunden nicht glauben können, dass es tatsächlich kein Fleisch ist. Also ging es nicht nur uns so. Weltklasse. Mit ganz viel Käse.

 

Ich hatte eine Speise mit Wagyu Rind und Reis. Das Fleisch war außergewöhnlich zart und die Gewürze waren perfekt zu dem Gericht abgestimmt. Ein bisschen feurig, wie so vieles in Thailand, aber perfekt für meinen Gaumen.

Wir waren so voll gegessen, dass wir leider keine Nachspeise bestellen konnten. Ging einfach nicht mehr. Sehr schade.

Im Hard Rock Cafe sitzt man direkt an der Strandpromenade und es spielt Live Musik. Ich fand es großartig. Die kleinen Lichter, das glitzern des Meeres und die Musik in der Untermalung. Ich kann nur jedem empfahlen dort zu essen oder zumindest einen Drink zu nehmen, wenn man in Pattaya ist. Die Atmosphäre ist wirklich berauschend.

Fazit:

Für mich ein sehr schönes, schicken und vor allem stylisches Hotel in Pattaya. Das Hard Rock Hotel ist in einer perfekten Lage und hat alles um einen entspannten Urlaub zu verbringen. Wir waren nur 2 Tage da und es war perfekt.
Das Personal ist sehr aufmerksam und schnell.
Das Essen und vor allem das Frühstück ist hervorragend. Wenn man vielleicht eine kleine Sache “bemängeln” kann, dann vielleicht, dass nur Scheibletten morgens gab. Aber ich habe gelernt, dass in Thailand der Käse tatsächlich importiert werden muss. Die wenigsten Supermärkte führen überhaupt Käse wie Gouda oder Emmentaler. Und wenn, dann sehr teuer (im Verhältnis zu den anderen Sachen). Käse ist hier wirklich nicht so beliebt und anscheinend ziemlich unwichtig. Gut, andere Länder, andere Kulturen. So ist das nunmal. Da muss sich ein Vegetarier erstmal abfinden. Ich bin nicht damit gemeint, da ich ja kein Vegetarier bin, wie man unschwer an meiner Menüwahl erkennen kann. 😉

Das Hard Rock Cafe Pattaya ist auch super und sollte ich wieder in Pattaya sein, dann werde ich dort bestimmt nochmal hingehen. Auch vom Klientel hat es uns sehr gut gefallen.

Wer ein etwas cooleres Ambiente bevorzugt, der ist im Hard Rock Hotel Pattaya genau richtig.

 

For more Info:

Hard Rock Hotel Pattaya

429 หมู่ 9 Pattaya Sai Song Rd, Muang Pattaya,
Bang Lamung District, Chon Buri 20150

Telefon: 038 428 755
https://www.hardrockhotels.com/pattaya/

Diese Reise ist im Zuge einer redaktionellen Recherche entstanden. Meine Meinung und keine Beeinflussung. 

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Related Article