Freitag, 6 Dezember, 2019

Read this in: Englisch

Kochen auf Naxos

Werbung / Pressereise

Wer mich kennt und mir bei Instagram und Co folgt weiß, dass ich kochen liebe. Ich finde, dass man zum Kochen Leidenschaft benötigt. Ich glaube fest daran, dass jeder kochen kann, der gerne kochen will. 

Eine Freundin von mir verzweifelt jedes Mal, wenn sie mich nach einem Rezept bittet. Auf meinen Dinner und Events probiert sie von einem bestimmten Gericht und fragt mich nach dem Rezept. Das Problem daran, es gibt viele Dinge, die ich von meiner Familie gelernt habe und das über Generationen weitervererbt wird. Es gibt kein Rezept dafür. Neue Dinge schaue ich mir an (im TV oder im Kochbuch) und koche so ungefähr wie das Rezept. Allerdings wechsle ich gerne auch mal Zutaten aus und ich nehme es nicht so genau mit den Maßangaben. 

Möchte ich also ein Rezept übermitteln, dann heißt es oft „ein bisschen Salz, ein bisschen Basilikum“ usw. Viele Menschen benötigen aber genaue Anweisungen wie: „Ein Teelöffel Salz, drei Basilikum-Blätter..“ usw. 

Ich hatte diese wundervolle Gelegenheit, einen authentischen Kochkurs auf Naxos beizuwohnen. Natürlich habe ich mir das nicht angehen lassen…

Naxos 

Naxos erreicht man mit dem Schiff oder mit dem Flugzeug von Athen. Ich bin auf der Hinfahrt mit dem Schiff von Andros gekommen und auf der Rückfahrt mit einem kleinen Flieger von Aegan Air von Naxos nach Athen geflogen. Der Flughafen ist wirklich klein und übersichtlich und es laufen kleine Frösche über den Platz und in der Wartehalle. Wirklich. Ganz kleine Frösche die durch die Halle springen.

kochen auf Naxos

Wer Naxos direkt mal von Anbeginn an erleben möchte, sollte eine Tour buchen. Naxos Tours führt einen zu allen Hotspots der Insel und man bekommt gleich zu Anfang einen Überblick wo sich alles in der Innenstadt befindet. Aber keine Sorge, ich bin mir sicher, dass auch ihr euch in den kleinen Gassen zwischen den Treppen mit Sicherheit das eine oder andere Mal verlaufen werdet. Trotz Tour. Denn irgendwie ähnelt die eine Straße der anderen. Nichtsdestotrotz bin ich ein Fan solcher Touren. Ich höre gerne ein bisschen was über die Geschichte des Ortes und des Landes, wo ich mich gerade befinde. 

Naxos

Der Kochkurs

Katerina ist die Köchin und die Hausherrin. Gemeinsam mit ihrer Mutter kochen sie mit internationalen Besuchern. Das Haus ist das Haus, wo die Eltern auch wirklich leben. Und auch die Küche ist so, wie sie gelebt wird. 

Das Haus befindet sich in einem kleinen Ort mitten in den Bergen von Naxos. Die Ort ist wirklich sehr klein und hier kennt sich jeder. Es macht Sinn, ein paar Schritte durch den Ort zu gehen, denn er ist wirklich sehenswert. 

kochen auf Naxos

 

Gruppe

Ich war mit zwei Amerikanern im Haus von Katerina. Ein sympathisches Paar aus Indianapolis (glaube ich). Katarina hat uns erst einmal etwas über die griechische Küche erzählt. Viele Speisen, die wir vom Griechen nebenan kennen, sind auch wirklich nur für Deutschland kreiert. Was man definitiv in Griechenland probieren sollte, ist der lokale Käse. Ein echter griechischer Salat nicht mit Feta, sondern mit lokalem Käse ist einfach nur eine Wucht! 

Gemeinsam kochen

Katerina hatte sich entschieden mit uns gefüllte Zucchini zu machen und dazu einen griechischen Salat. Das Gericht ist wirklich ziemlich simpel und leicht nachzukochen. Man kann sicherlich das Hackfleisch mit einer vegetarischen Variante austauschen. Da ich jedoch keine Vegetarierin bin, passt das für mich wie sie es mit und gekocht hat. 

kochen auf Naxos

Man benötigt dazu: Zucchini, Hackfleisch (Rind), Reis, Wein, Brühe, Laichzwiebeln, Dill, eine große Zwiebel, Essig, Salz, Öl, Ei.

Zubereitung 

Die Zucchinis werden ausgehöhlt. Sie hat ein Gerät dafür verwendet, was dem Apfelkern-Entferner ähnelt. Vorschickt werden die Zucchinis ausgehöhlt und das Innere in einer extra Schüssel aufbewahrt. Dann wird das Hackfleisch in einer Schüssel gemischt mit den oben genannten Zutaten. Anschließend werden die Zucchinis vorsichtig damit gefüllt. 

kochen auf Naxos

 

Die Zucchinis werden in einen Topf mit etwas heißes Öl angebraten. Anschließend mit Wasser und etwas Wein abgelöscht. Nun auf leichter Flamme mit Deckel köcheln lassen, bis sie weich und gar sind. 

Ganz zum Schluss nimmt man etwas Sud aus dem Topf ab und vermischt das ganz vorsichtig mit Eigelb. Dieses Gemisch gibt man dann in den Topf kurz vor dem Servieren. So entsteht eine Art Soße. Man muss nur aufpassen, dass das Ei nicht gerinnt. 

Es schmeckt besser, als es aussieht.

Wir haben dann auch noch ein paar gefüllte Teigtaschen mit Feta und Oliven dazu gemacht. 

Es war wirklich alles super einfach und ich lasse mir gerne hier (falls ihr Interesse habt) das genaue Rezept geben (mit Maßangaben). 

 

Ich habe es zuhause nachgekocht und noch ein bisschen abgewandelt (statt Dill – Petersilie) und es hat auch so lecker geschmeckt!! 

Restaurant

Wer etwas länger auf Naxos ist, wird sich sicherlich über einen Restaurant-Tipp freuen. Denn auf Naxos gibt es unzählige, gemütliche Restaurants der Marina entlang. Leider kann ich nur von einem Restaurant erzählen, weil ich nur dieses ausprobiert habe. Aber das war so unglaublich gut, dass ich das zumindest aus reinem Herzen weiterempfehlen kann. 

Das Meze Meze liegt am Hafen von Naxos. Es ist ein familiengeführtes Restaurant und deren Spezialität ist Fisch. Fisch in allen Variationen und Formen. Frisch direkt aus dem Meer. Es ist immer so schwer sich zu entscheiden, was man probieren soll, denn die Speisekarte ist voller schöner Dinge. 

Ich habe mich für diese entschieden, die ich unten eingekreist habe. Es wurde mir von dem Besitzer empfohlen und ich habe definitiv alles richtig gemacht. Leider war mein Mangen nicht größer, denn ich konnte nicht alles aufessen… 

 

Mein Favorit waren die Muscheln mit dem Fetakäse mit Tomatensoße. Ach, eigentlich kann ich das gar nicht sagen, denn auch der Fischsalat war ein Traum… oder der griechische Salat mit dem lokalen Käse… 

 

 

Im Grunde hätte ich eh jeden Tag griechischen Salat essen können. Denn egal wo, jedes Mal war er anders gewürzt und zubereitet. 

Abschluss

Zum Abschluss eines jeden Essens auf Naxos gibt es den kitron liqueur. Es ist ein Liqueur, welcher aus den Blättern des Zitronenbaumes hergestellt wird. Er ist grasgrün und recht hochprozentig. 

Wein

Als Weinliebhaberin schüttle ich mich jedes Mal, wenn ich beim Griechen in Deutschland einen Wein bestelle. Jedes Mal sage ich mir: NIE wieder. Ich war ein bisschen verhalten, als man mir Wein anbot. Und überrascht, als ich den ersten Schluck nahm. Ein guter Wein, der absolut nichts mit den Weinen bei unseren Griechen gemein hat. Der Mythologie zufolge ist Naxos die Insel, auf der der Gott Dionysos, der Gott des Weins, aufgewachsen ist. Er liebte die Insel so sehr, dass er ihr Land fruchtbar machte, voller Weinberge, die guten Wein hervorbrachten (und anscheinend bringen). 

 

Diese Reise war eine individuelle Presse-/ bzw. Recherchenreise. Unterstützt wurde ich von Discover Greece. An dieser Stelle nochmal, vielen lieben Dank! 

Infos Naxos

Mehr Infos

Kochkurs und Food Tour:
Katerina von https://www.vioma.gr/en/

Restaurant auf Naxos:
Restaurant Meze Meze, https://www.facebook.com/mezemezenaxos/?utm_source=tripadvisor&utm_medium=referral

Tour über die Insel Naxos:
Naxos Tourshttps://naxostours.net/en/naxostours-greece/

Hotel / Übernachtung Vorschlag:
Hotel Princess Of Naxoshttps://www.princessofnaxos.com/de/

 

Mehr Infos auch bei:

Discover Greece, Organisator meiner Recherche/Pressereise www.discovergreece.com/de

Tags: , , , , , , , ,

Advertisement

img advertisement