Freitag, 6 Dezember, 2019

Read this in: Englisch

Mindestens 10 Dinge, die man unbedingt in Katar machen muss. So sollte der Titel heißen. Denn Katar hat weitaus mehr zu bieten, als nur 10 Dinge. Nichtsdestotrotz habe ich 10 Dinge herausgenommen, die man in Katar unbedingt machen sollte.

Werbung

Mit der Gondel an der Rialto Brücke vorbei

Vielleicht fragt sich jetzt der eine oder andere… ist die Rialto Brücke nicht in Italien? Gondel.. kommt mir auch eher italienisch vor. Stimmt! Ist es! In Katar (Doha) wurde um 2006 eine Mall im venezianischen Stil erbaut, Villaggio. Diese Mall hat einen 150 Meter langen Kanal, wo Gondeln hin und herfahren. Kleine Brücken säumen den Kanal und die Häuser ähneln der italienischen Bauweise.

IMG_8176

Das inspirierte die Menschen und die Architekten, dass sie sich entschieden auf der Insel “the Pearl” in Doha ein eigenes, kleines Venedig zu erbauen. Das Viertel heißt QANAT QUARTIER. Quanat hat eine Fläche von rund 400.000qm. Stadthäuser, Wohnungen, Shops, Cafés und eine Marina schmücken Qanat mit italienischem Charme.

IMG_7944

Bis ins kleinste Detail kommt es seinem großen Vorbild Venedig nach. Mit Blick auf dem Kanal oder aber direkt auf das offene Meer, ist diese Gegend sehr beliebt zum Leben. Normalerweise muss man für fast alles das Auto nehmen. In diesem Viertel befindet sich alles in Fußweite. Ok, vielleicht fährt man nicht wirklich mit der Gondel an der Rialto Brücke vorbei, aber es ist schon lustig mit der Gondel zwischen den Häusern auf dem Kanal zu fahren. Was jedoch noch fehlte, war der Gesang des italienischen Gondoliere.

 

Shopping in 400 Geschäften – DOHA Festival City Mall

Wer gerne shoppt, wird die Doha Festival City Mall lieben. Wer hier shoppen möchte, sollte genug Zeit einplanen und sich gleich zu Beginn einen Plan geben lassen. Denn über 600.000qm ist schon ziemlich beeindruckend. Sie ist die größte Mall in Doha. Es befindet sich hier Textiler Einzelhandel, Entertainment, Möbel (z.B. Ikea), Hotel, Themenpark und sogar eine Fläche für Ausstellungen (z.B. Autos).

IMG_7443
Diese Mall ist einfach unglaublich. Oft beschwere ich mich, dass ich ständig die gleichen Läden in diversen Ländern finde. Bei 400 Geschäften kann dies nicht passieren. Was ich besonders toll fand, dass es hier Labels und Geschäfte aus aller Welt gab. Brands, die ich normalerweise nur in UK oder in den USA finden konnte, hier gab es sie. Abgesehen von den vielen, vielen, tollen Geschäften gibt es natürlich mehr als nur einen Foodcourt. Der Themenpark Angry Birds World Qatar wurde in diesem Jahr eröffnet und ist bei Kindern, Jugendlichen und auch Erwachsenen sehr beliebt.

Wüstentour

Eigentlich bin ich ja eher der Typ “ängstlich”. Ich hatte mich schon mal auf ein Quad durch eine recht steinige Wüste (eigentlich weniger Wüste) in Ägypten getraut und festgestellt, dass es nicht so meins ist. Doch diese Tour und diese Wüste ist wirklich eine Wüste. Eine Wüste wie man sie sich vorstellt. Mit vielen Dünen und Sand. Wo das Auge hinreicht, Sand. Aber das wirklich Coole an dieser Wüste in Qatar ist, dass sie bis an das Meer reicht.

IMG_8050 IMG_8009

Man kann nicht in Qatar sein, ohne eine Wüstentour unternommen zu haben. Denn es ist unglaublich und macht wirklich richtig Spaß. Ich bin mit einem Landcruiser und einem erfahrenen Fahrer gefahren. Keine Angst, wer hier in der Wüste fährt, braucht einen speziellen Führerschein. Also darf hier nicht jeder einfach Wüstentouren anbieten. Ich, der ja nun wirklich Wert auf Sicherheit legt, war da sehr dankbar drüber. Wer schon mal Ski gefahren ist, kennt das Gefühl. Oben am Abhang, man schaut den steilen Berg herunter. Die Skier stehe ein Stück weiter raus und man fragt sich, ob man wirklich da runter will. Steil? Extrem steil. Genauso ist es mit dem Auto. Da runter? Mit dem Auto? Ja, es geht und es macht so unfassbar viel Spaß. Das Herz rast und man muss gleichzeitig lachen und sich festhalten (und filmen nicht vergessen). Wobei es auf Fotos und im Film nicht so rüber kommt. Das muss man live erleben.

IMG_8069

Die Wüstentour beinhaltetet meist eine Pause in einem Camp. Diese Camps bieten auch die Möglichkeit der Übernachtung. Keine Angst, es ist mehr Glamping als Camping. Sie verfügen über W-Lan (da kann sich Deutschland eine Scheibe abschneiden- mitten in der Wüste W-Lan) und Klimaanlagen.

IMG_8083 IMG_8011

Die Restaurants und die Beherbergungen sind luxuriös. Es gibt auch da sicherlich Unterschiede. Ich war jedoch in einem wundervollen Camp, direkt am Meer. Wenn das Wetter gut ist, kann man sich den Wüstensand mit einem schönen Bad im azurblauen Meer abwaschen. Auch wenn man ihn schnell wieder drauf hat, es lohnt sich.

Falken in Doha

Souk

Kein Besuch in Doha ohne den traditionellen Markt zu besuchen. Wenn man in Doha essen geht, stellt man schnell fest, dass die Einflüsse auf das Essen sehr unterschiedlich sind. Von indisch zu libanesisch, von klassischer, arabischer Küche zu europäisch. Alle Gewürze, die dort in dem Essen verwendet werden, kann man hier auf dem Souk kaufen. Nicht nur Gewürze, auch Datteln, Tee und Falken. Ja, richtig gehört. Es gibt hier traditionelle Geschäfte, die Falken verkaufen. Sie sehen vielleicht merkwürdig aus, genießen aber in den Kreisen einen hohen Ruf.

IMG_7596

Der Souk fasziniert durch die Gerüche, Farben und die Menschen. Hilfsbereite Verkäufer, die einem nichts aufdrängen wollen, sondern geduldig jede Frage beantworten. Gerade bei so vielen, unterschiedlichen Gewürzen kann man sich schwer entscheiden. Ich musste einfach ein paar Gewürze kaufen, denn das Essen in Qatar war so lecker, dass ich es unbedingt nachkochen wollte. Tipp: Wer gerne scharf isst, sollte die kleinen, runden Chilis kaufen. Lecker und ganz schön feurig.

IMG_7588 IMG_7586 IMG_7585 IMG_7579 IMG_7580 IMG_7584

Skybar

Alkohol gibt es in der Regel in Katar nur an Hotelbars. Wie in vielen islamisch geprägten Ländern. Viele Hotels haben tolle Bars, wo man abends gerne einkehren kann. Die Skybar im  Hotel La Cigale ist da sehr beliebt. Wahrscheinlich aufgrund der tollen Aussicht.

IMG_7965 IMG_7957

Von dort kann man die Skyline von Qatar bewundern und dabei entspannt einen Cocktail trinken. Was ich besonders interessant fand und vorher nicht wusste. An solchen Orten sind traditionelle Kleidungsstücke verboten. Wer hier einen Drink nehmen möchte, muss sich dementsprechend kleiden. Weiterhin wichtig, unbedingt den Reisepass mitnehmen. Er wird beim Eingang verlangt, da es sich um ein Gesetz handelt. Ohne Pass, kein Eintritt.

 

Dhow

Besonders faszinierend ist die Betrachtung der neuen Skyline mit den alten, traditionellen Booten im Vordergrund. Die Boote sind aus Holz und vereinen die traditionelle Beduinenwerte mit der Gastfreundschaft.

IMG_7523

Man sollte unbedingt eine Tour mit dem Boot machen und über das Wasser schippern. Die Routen sind da ganz unterschiedlich. Auch die Angebote variieren. Wer möchte kann abends auf dem Partyboot die bunten Lichter der Wolkenkratzer betrachten. Wer lieber am Tage fahren möchte, kann das mit einem BBQ an Board hervorragend kombinieren.

IMG_7508 IMG_7533

 

Massage Banana Island

Banana Island ist eine kleine Insel in Doha. Die Hotelgruppe Anantara betreibt dort das Hotel. Wer diese Gruppe kennt weiß, was ich mit luxuriös meine. Die Insel wird angefahren mit einem Speedboot. Alleine das Wartehäuschen ist schon ein Event für sich. Es werden Datteln und Tee und Kaffee gereicht, um die Wartezeit zu verkürzen.

IMG_8257

Mit dem Boot fährt man ca. 30 Minuten zur Insel. Dort wird man am Welcome Center empfangen.

IMG_8281

Das Banana Island Resort Doha by Anantara ist ein bisschen im Stil der Malediven erbaut.

IMG_8290 IMG_8308

Over water Villen, weißer Sandstrand, Infinity Pools und Mitten in einem botanischen Garten befindet sich das Wellness Center. Wer hier nicht übernachten möchte, kann einen Tagesausflug unternehmen und einen DayPass kaufen. Zum Beispiel:

Das One Day in Paradise-Paket (181€) beinhaltet:

60 Minuten Ganzkörpermassage
Nassanlagen mit Dampfbad, Sauna, Whirlpool und Eisbrunnen
Pool und Strandzugang
Gutschrift von EUR 48 pro Person, die man in einem der vielen Restaurants ausgeben kann
Luxus Bootstransport zum und vom Resort

So ein Ausflug auf die Insel ist einfach großartig. Man kommt sich wirklich vor, als wäre man wieder in einem anderen Land. Wer die Zeit hat, sollte ruhig zumindest eine Übernachtung mit buchen. Es werden immer mal wieder Angebote zur Verfügung gestellt. Einfach rechtzeitig stöbern und buchen.

 

Veranstaltung in Katara besuchen

Die Cultural Village Foundation hat das Projekt in “Katara” ins Leben gerufen – das Katara Cultural Village. Das Village ist dafür da, dass Menschen zusammenkommen, die Kultur kennenlernen, Veranstaltungen gemeinsam erleben und vor allem die Kultur verbreitern. “Katara wurde aus einer lang gehegten Vision geboren, den Staat Katar als kulturellen Leuchtturm und Leuchtturm der Kunst zu positionieren, der im Nahen Osten durch Theater, Literatur, Musik, bildende Kunst, Konventionen und Ausstellungen strahlt.”

IMG_7835 IMG_7839

Das Amphitheater in Katara ist wirklich beeindruckend und erinnert mich an Verona (Italien). Es finden gefühlt konstant irgendwelche Veranstaltungen und Festivals statt. Es lohnt sich mehr als nur der Besuch des Katara Viertels. Meiner Meinung nach sollte man den Besuch mit einer Ausstellung oder einem Konzert kombinieren. Mir persönlich hat dieser Ort sehr gut gefallen. Dort findet man abgesehen natürlich von Theater und Bühnen auch Restaurants und Cafés. Man kann durch die Gassen und Straßen schlendern, sich mit Kultur befassen oder einfach nur die Atmosphäre genießen.

IMG_7865 IMG_7855

Spaziergang in der Fußgängerzone – The Pearl

Nicht jede Stadt und nicht jedes Land ist gebaut, wie Europa. Nicht immer findet man Fußgängerzonen.  Doch Qatar hat hier auch wieder ganze Arbeit geleistet. The Pearl ist eine künstlich angelegte Insel in Doha. Die Gebäude dieser Insel wurden inspiriert von der Toskana, Venedig, Andalusien, der Provence, aber auch neue, Designobjekte sind gerade im Bau. Die Insel wurde in verschiedene Gebiete (Quartiere) unterteilt. Jedes für sich hat etwas Besonderes. Es gibt: Porto Arabia, Medina Central, Abraj Quartier, Viva Bahriyah, Costa Malaz, Isola Dana, Quanat, La Plage Villa, Floresta Garden und Beach Villas.

IMG_7940 IMG_7941

Jedes Quartier hat eine oder mehrere Marines, Häuser, Wohnungen, Shopping, Restaurants, Cafés oder auch Kino und andere Veranstaltungsobjekte. Medina Central ist eine zentrale Einkaufs- und Anlaufstelle. Es bietet Parks, Freiflächen, Shops, Restaurants und eine tolle Fußgängerzone mit kleinen Sitzgelegenheiten an jeder Ecke. Die Häuser sind im mediterranen Stil gehalten. Ein bisschen trendy und ziemlich casual sind auch die Leute, die dort flanieren.

IMG_7949
The Pearl ist auch weiterhin im Aufbau. Wenn man sich die Miniaturansicht anschaut, stellt man fest, dass noch diverse Projekte in den kommenden Jahren folgen werden. Es wird sicherlich an Exklusivität nicht fehlen. Da ich ja ein kleiner Design-Freak bin, haben mich die neuen Häuser, direkt am Strand im Stil von Malibu Villen ganz besonders fasziniert… Ich bin gespannt, wenn sie aussehen, wenn sie tatsächlich gebaut sind.

IMG_7942

Brunch im Mondrian

In den 90er Jahren war ich mal in Miami. Ich habe dort sogar für eine Zeit gewohnt. Ein Hotel hat mich extrem fasziniert und das habe ich nie vergessen. Es war ein Design-Hotel was seiner Zeit voraus war. Das Delano. Zu dieser außergewöhnlichen Hotelgruppe, die auch das Delano in Miami betreibt, gehört auch das Mondrian Hotel in Doha. Wie soll ich das Mondrian Hotel in Doha beschreiben? Es ist faszinierend.

Processed with VSCO with al1 preset

Processed with VSCO with al1 preset

Es hält gefühlt so viele Überraschungen bereit, dass man theoretisch auf Schnitzeljagd gehen müsste um es vollends zu sehen und verstehen. Ob es die große, freistehende Treppe ist, die übergroßen Pilze (ala Alice im Wunderland), die gemütlichen, stylischen Sitzgruppen oder die coolen High Tech Zimmer.

 

IMG_7891

Das Mondrian ist ein Design-Juwel. Abgesehen von diesem unglaublich großartigen Design, waren die Mitarbeiter unfassbar nett. Die Mitarbeiter an der Rezeption kannten meine Namen und auch die anderen Gäste waren nicht anonym. Ich habe so viel darüber zu erzählen, dass ich definitiv noch einen anderen Artikel dazu schreiben werde. Sorry, aber ich bin einfach ein Liebhaber des modernen Designs.
Im Mondrian hat man die Möglichkeit in 4 Restaurants zu speisen. Meiner Meinung nach eines der besten Plätze zum Brunchen ist das Mondrian Hotel. Die Auswahl ist üppig, das Personal erstklassig und die Atmosphäre einfach nur wundervoll.

Mondrian Doha

West Bay Lagoon
Doha, Qatar
+974 4045 5555

 

Danke Qatar

In Katar (Qatar) gibt es einfach sooooo viele Dinge zu sehen und zu erleben. Ich war vollkommen fasziniert von Land und Leuten und werde deswegen mindestens noch einen weiteren Artikel dazu schreiben. Ich hatte Erwartungen, die jedoch vollkommen übertroffen wurden. Die Menschen sind freundlich, authentisch und hilfsbereit. Zu keinem Zeitpunkt hatte ich ein ungutes oder unsicheres Gefühl. Ganz im Gegenteil. Ich fühlte mich wohl und sehr gut aufgehoben. Egal wo ich war und egal um welche Uhrzeit.

 

Mit Qatar Airways fliegt man direkt ab Berlin. Ich muss gestehen, ich bin das erste Mal von Tegel geflogen. Wer wie ich das erste Mal von dort fliegt, darf sich nicht über diesen alten Flughafen wundern. Viel Auswahl an Essen und Geschäfte gibt es dort nicht. Auch Computer-Plätze eher kaum vorhanden. Die Airline war toll. Das Entertainment hat meinen Filmschatz wieder erweitert und das Personal war der Hit. Die Damen haben mir direkt mein Handgepäck abgenommen und mich zum Platz begleitet und es über mir verstaut. Ich kenne das von europäischen Fluglinien eigentlich gar nicht mehr. In der Regel hilft dir kaum noch jemand. Und nein, ich bin nicht Business oder First geflogen. Ganz normal in der Economy Class.

Mehr Infos zu Qatar gibt es auch bei https://www.visitqatar.qa und https://q-explorer.com.

Vielen lieben Dank an Fanny, Barar und Abdullah von Q-Explorer, die mich die Tage in Qatar begleitet und mir jeden Tag versüßt haben. Ohne sie hätte ich mit Sicherheit in der kurzen Zeit niemals so viele, tolle Eindrücke sammeln können.

doha

Danke auch an Visitqatar für Einladung zu dieser außergewöhnlich, tollen Pressereise.

www.nonsoloamore.net www.nonsoloamore.net-2

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

0 Comments

Leave a Comment

Advertisement

img advertisement