Montag, 16 Dezember, 2019

Read this in: Englisch

Poppy J. Anderson ist eine bekannte Schriftstellerin und auch die erste Amazon (Deutschland) Selfpublisher Millionärin.

Ursprünglich aus dem Ruhrgebiet mit einem prägnanten, amerikanischen Namen. Na ja, eigentlich heißt sie…. völlig belanglos. Denn die lebensfrohe, sympathische Schriftstellerin ist nicht zur Amazons-Liebling, sondern auch unserer. Sie schreibt über sexy Männer, zauberhafte Frauen, Probleme, Dramen und lässt unser Herz öfter mal hüpfen.

In diesem Interview verrät uns Poppy einige spannende Details – über Torten, Football und in wen sie sich regelmäßig verliebt.

poppy j anderson

Interview:

Poppy, wie kam es zu den New York Titans?

Poppy J. Anderson: Das war ein absoluter Zufall! Die Geschichte, die ich veröffentlichen wollte, sollte davon handeln, dass sich ein Ehepaar nach Jahren der Trennung wiederfindet und darum kämpft, wieder zusammen zu kommen. Es ging um viel Drama. Ich wollte die Geschichte sozusagen anders anfangen – das Paar sollte sich nicht erst kennenlernen, sondern eine Vorgeschichte haben. Mein Protagonist brauchte einen Job, der es nötig machte, öfter den Wohnort zu wechseln, oft unterwegs zu sein … Als ich über seinen Beruf nachgrübelte, lief im Fernsehen gerade Werbung für Football. Es war wie ein Geistesblitz. Beim Schreiben wusste ich, dass es ein „Stand alone“ werden sollte, aber dann nahm ein anderer Spieler plötzlich sehr viel Raum ein. Wenige Tage später saß ich im Auto, hörte den Namen „Teddy“ (Robbie Williams Tochter Theodora „Teddy“ war gerade geboren worden) und ZACK: Ich hatte eine Frau vor Augen, die in dieser typischen Männerdomäne bestehen könne und dem arroganten Quarterback zeigen würde, wo es lang ging. So nahm das „Drama“ seinen Lauf.

Spiel ins Herz Poppy

Was ich besonders toll an deinen Büchern finde – abgesehen natürlich von 1000 anderen Dingen – sind die gut aussehenden, starken Männer in deinen Büchern. Ich liebe es und jedes Mal verliebe ich mich ein bisschen in einen deiner Protagonisten. Musstest du deshalb mit Vorurteilen und vielleicht sogar Feministinnen kämpfen?

Poppy J. Anderson: Nein, noch gar nicht. Der Rüpel Blake O’Neill war dank seiner großmäuligen Art zwar oft „Opfer“ einiger Bemerkungen, aber nachdem seine Geschichten veröffentlicht wurde, wendete sich das Blatt um 180 Grad. Jetzt lieben ihn die meisten.

Welcher Mann in deinen Büchern liegt dir ganz besonders am Herzen und warum?

Poppy J. Anderson: Schwer zu sagen – ich verlieb mich nämlich auch mit jedem Buch neu 😉

Vergleichst du ihn manchmal mit den Anderen?

Poppy J. Anderson: Nein, jeder Protagonist ist für sich eine völlig eigenständige Person und von den anderen losgelöst.

Wie ist das – wenn du unterwegs bist und irgendwelche Leute kennenlernst. Kommt es manchmal vor, dass du dir diese Person in einem deiner Bücher vorstellst?

Poppy J. Anderson: Kein Kommentar 😉
Nein, ernsthaft – tatsächlich gibt es einige lustige Begebenheiten, die in der Realität stattfanden und dann in den Büchern vorkamen. Beispielsweise wird in meinem nächsten Roman „Nur ein Augenblick“ die eine oder andere lustige Situation meiner Norwegenreise erscheinen.

Manche Schriftsteller sind ja sehr nüchtern. Du erscheinst mir quirlig und abenteuerlustig. Wie disziplinierst du dich zum Schreiben?

Poppy J. Anderson: Erst einmal: Vielen Dank!

Zum Schreiben musste ich mich bisher nie disziplinieren. Wenn es richtig „läuft“, dann verfalle ich in diesen Schreibwahn und klebe am Schreibtisch fest. In solchen Fällen vergesse ich es sogar, dass ich etwas essen und trinken muss. Für mich gibt es nichts Schöneres als das Schreiben, daher ist es auch weniger Arbeit, sondern viel eher ein Vergnügen. Wenn ich mich doch auch so disziplinieren könnte, was den Sport betrifft!

poppyJ

Jetzt mal unter uns. Deine Titans sind ganz schön hot. Lässt du da deine eigenen Erfahrungen einfließen – aus der Vergangenheit vielleicht?

Poppy J. Anderson: Leider kenne ich keine super erfolgreichen, gut aussehenden und liebenswerten Footballspieler, aber falls du so jemanden in deinem Bekanntenkreis hast, kannst du mir gerne seine Nummer geben 😉

Was war deine schönste Fanpost?

Poppy J. Anderson: Ich hatte schon wahnsinnig tolle Fanpost. Ich glaube, die schönste Fanpost war die allererste ☺ Ich bekam ein Paket, auf dem Footbälle aufgeklebt waren und auf dem „Titans on the road“ stand (das Paket habe ich heute noch). Der Inhalt bestand aus süßen Karten, Süßigkeiten, einer Tasse und ganz vielen schönen Sachen, die mich zu Tränen rührten.

Was war deine verrückteste Fanpost?

Poppy J. Anderson: Haha! Eine Titanstorte – ja, eine TORTE – wurde mir via DHL ins Haus geliefert. Ich dachte, mich trifft der Schlag. Die Mädels sind so süß! Und die Torte war soooooooooo gut!

poppy j. anderson

Interessierst du dich für Mode, Lifestyle oder Gossip?

Poppy J. Anderson: Unbedingt! Eigentlich gehe ich nur zum Friseur, um dort die wichtigsten Zeitschriften zu lesen und auf dem neuesten Stand zu sein. Vor allem was die Stars betrifft, bin ich bestens informiert und könnte problemlos jede Adelshochzeit kommentieren, da ich mich in den europäischen Königshäusern bestens auskenne. Auch was Mode betrifft, bin ich durch und durch ein Mädchen und habe – wie ich zu meiner Schande bekennen muss – ein ziemliches Faible für Taschen, Schuhe und Make up. Wie heißt es so schön: „Frau braucht immer eine Tasche mehr, als sie im Schrank hat.“

Wohin ist deine nächste Reise geplant?

Poppy J. Anderson: Die Westküste der USA.

Was würdest du gerne noch bereisen?

Poppy J. Anderson: Es gibt sehr viele Orte, an denen ich noch nicht war und die ich unbedingt bereisen möchte, aber auch Orte, an denen ich schon war und noch einmal sehen will. Die nächste große Reise, die ich unternehmen möchte, ist eine Reise nach Afrika. Uganda und Tansania stehen ganz oben auf meiner Liste, aber auch die Antarktis reizt mich sehr.

Was ist als nächstes geplant? Kannst du uns schon etwas verraten?

Poppy J. Anderson: 2016 wird ein – so hoffe ich – sehr buntes Jahr. Es wird ein großartiges Projekt mit einem Verlag geben, das mir sehr am Herzen liegt und auf das ich mich wie verrückt freue, aber auch im Selfpublishing werden bereits existierende Reihen fortgesetzt und etwas Neues nimmt seinen Anfang.

 

PS: Falls sich ein paar sexy Footballer für Poppy interessieren. Ich leite gerne die Anfragen weiter. 😉 

Weitere Infos gerne über:

Poppy J. Andersons Website. Tragt euch unbedingt für den Newsletter ein, damit auch keine News verloren gehen.

Facebook: Poppy J. Anderson

nur1ab_az_cover

 

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

0 Comments

Leave a Comment

Advertisement

img advertisement