Sonntag, 8 Dezember, 2019

Fernanda Brandao im Interview

Fernanda Brandao, die rassige Brasilianerin im Interview

mit Claudia Scheffler-Perrone für nonsoloamore

Wir kennen sie alle. Ob von “Deutschland sucht den Superstar (DSDS)”, als Ex-Sängerin der Hot Banditoz, Model, als Moderatorin diverser Shows oder sogar als Schauspielerin.

Auf allen Red Carpet Events oder TV Auftritten, sieht Fernanda immer stylisch aus. Sie liebt High Heels (wie ich) und zieht gerne figurbetonte Kleider an.

Auf einem Presseevent im Hamburger Hotel Vier Jahreszeiten, hatte ich die Gelegenheit Fernanda Brandao zu interviewen.

Das Starinterview war ganz spontan, denn obwohl ihr Terminkalender vollgestopft war, hat sie sich die Zeit genommen, mich noch irgendwie dazwischen zu quetschen.

Zu aller erst einmal, sie sieht in Natura noch hübscher aus, als im TV. Geht nicht? Doch, ganz ehrlich. Glatte, ebenmäßige Haut und strahlende Augen.

Fernanda Brandao hat eine offene, sympathische und natürliche Art, die im Fernsehen nur ansatzweise herüber kommt. Sie hat ein ansteckendes, herzhaftes Lachen und ich fand sie ganz entzückend.

Wir setzten uns in zwei gemütliche Sessel, tranken Kaffee und unterhielten uns. Zweck ihrer Anwesenheit war die Promotion ihrer Fitness-DVD “Ginga”.

Interview mit Fernanda Brandao

Fernanda, wie kam es dazu, dass du deine Fitness DVD “Ginga” produziert hast?

Seit dem 16en Lebensjahr bin ich gelernte Fitnesstrainerin. Ich bin damit aufgewachsen und mache es seit jeher. Durch das Fernsehen und meiner ganzen anderen Projekte, konnte ich nie so richtig diesen Weg einschlagen. Jetzt hatte ich ein wenig Zeit durchzuatmen und dann habe ich mir einfach die Zeit genommen.

Ich wurde ständig gefragt, wie ich es schaffe, so schlank zu bleiben. Es ist kein Geheimnis, dachte ich mir und wir produzierten daraufhin die Fitness DVD “Ginga”.

Ok, aber ganz ehrlich. Es gibt sooooo viele Fitness DVD’s und warum sollten wir alle Ginga kaufen?

(lacht) Ich würde sagen, weil Ginga einfach Spaß macht und keine klassische Fitness DVD ist.
Für mich ist es wichtig, dass man Spaß am Sport hat und… dass man schnell Erfolge sieht. Wenn man mit dem Ginga Programm startet, fühlt man sich bereits nach kurzer Zeit gleich besser. Das Selbstwertgefühl steigt und die Umwelt nimmt es direkt wahr. Kondition, Bauch, Beine, Po werden besser und durch die brasilianischen Tanzelemente erhält man direkt auch einen Zugang zur brasilianischen Kultur.

Ich muss gestehen, vor Jahren habe ich mal an einem Workout teilgenommen über das Internet. Ich fand es echt schwierig bestimmte Übungen auszuführen. Wie ist es bei Ginga. Kommen auch “Normalsterbliche” damit zurecht?

Aber klar. Man kann sich von Mal zu Mal steigern. Aber was richtig cool ist (meiner Meinung nach), dass man auch Ginga Workshops besuchen kann. So hat man den direkten Kontakt zu den Coaches und kann Fehler gleich ausmerzen.

 Butter bei die Fische – wie wir gerne mal in Hamburg sagen. Wie oft trainierst du und was isst du?

Ich versuche 3x pro Woche zu trainieren. Wenn ich jedoch auf Reisen bin, dann klappt das einfach nicht. Dann gleiche ich den fehlenden Sport mit gesunder Ernährung aus. Ich esse wahnsinnig gerne Fleisch und Gemüse. Ich versuche auf Kohlenhydrate am Abend zu verzichten, vor allem nach 18.00 Uhr.

Kleiner Tipp für alle Frustrierten oder die, die gerne abnehmen wollen?

Mein Gott, man lebt nur einmal. Gönnt euch ruhig das Glas Wein oder den Schokoriegel, wenn ihr Lust darauf verspürt. Dann lieber einfach am nächsten Tag ein bisschen mehr Sport treiben.
Bei mir z.B. gibt es einen Tag, wo ich einfach alles esse, was mir Spaß macht. Eis, Schokolade, Pommes usw. Das braucht der Körper und mein Herz auch. Hihihi.
Am nächsten Tag muss der Stoffwechsel dann ganz schön arbeiten, um die vielen Kalorien vom Vortag wieder abzubauen. Ist also auch dafür mal ganz gut. Ich liebe es!

Was machst du, wenn du einen Tag frei hast?

AUSSCHLAFEN!!! Ach wie schön, Telefon aus und einfach nur schlafen, bis man von alleine wach wird. Und vor allem, sich keinen Freizeitstress machen. Passiert mir nämlich auch viel zu oft.

Vielen Dank liebe Fernanda Brandao für deine Zeit und das überaus nette Gespräch. Vielleicht siehst du mich ja tatsächlich mal in einem deiner Workshops. 😉

Fernanda Brandao im Interview

Backstage Situation:

Hinter mir warteten bereits mehrere Journalisten und Fotografen und schauten ständig auf die Uhr.
Die Hektik war Fernanda aber überhaupt nicht anzumerken.

“Ach was, wer mich kennt, weiß, dass ich eine Quasselstrippe bin. So viel Zeit muss sein”

Ich bin ein großer Fan von Interviews. Schaut doch mal vorbei, welche Gespräche ich noch so geführt habe.
Hier ein kleiner Ginga-Auszug.

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

2 Comments

daslebenistschoen82 April 18, 2015 at 1:01 pm

Sehr cool Claudia.
Und das liest sich nach einer total herzlichen und lieben Person.
Dankeschön für diese schöne Vorstellung bzw. das Interview auf deinem Blog.
Liebe Grüße, Katrin

    nonsoloamore April 20, 2015 at 10:53 am

    Vielen lieben Dank Katrin, leider hatten wir nicht besonders viel Zeit. Aber ich fand sie auch ganz entzückend! Liebe Grüße Claudia

Leave a Comment

Advertisement

img advertisement